Biologische Vielfalt

Die Region Burgwald-Ederbergland weist eine hohe biologische Vielfalt auf. Prägend sind die unterschiedlichen, eng verzahnten Lebensraumtypen der Wälder, die weitgehend unverbauten, naturnahen Fließgewässer des Edereinzugsgebietes, die Übergangsmoore und Nasswiesen des Burgwalds sowie die Heiden, Wacholderbestände, Borstgrasrasen und mageren Flachlandmähwiesen des Ederberglandes. Diese hohe Vielfalt an schutzwürdigen Lebensraumtypen bedingt auch eine hohe Artenvielfalt mit z.T. bundesweit herausragenden Vorkommen.

Die naturräumliche Artenvielfalt und deren naturschutzfachliche Bedeutung wurden bereits früh erkannt (Zusammenfassend für den Burgwald: Mothes-Wagner 1995) und führte bis 1995 zur Ausweisung mehrerer Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete. Im Rahmen der Umsetzung des NATURA 2000-Schutzgebietsnetzes wurden viele dieser bestehenden Schutzgebiete in die neue Schutzkategorie übernommen. Hinzu kamen weitere schutzwürdige FFH-Gebiete sowie mehrere, z.T. regionsübergreifende Vogelschutzgebiete.

Nach Darstellung des Bundesamts für Naturschutz (BfN)(Landschaftssteckbriefe 2012) stehen etwa 58,67 % der Fläche des Landschaftsraums Hinterländer Ederbergland-Frankenberger Grund-Waldstruth, zu denen die Teilregion Ederbergland gehört, und 55,06 % der Fläche des Burgwalds unter Schutz

Die Region zählt zu den bedeutenden Kernräumen des hessischen Biotopverbunds und enthält mehrere unzerschnittene Räume <50 qkm. Auch aus bundesweiter Sicht ist die Region ein Schwerpunkt der besonders schutzwürdigen Landschaften (BfN 2012).

In den letzten Jahren hat das Thema biologische Vielfalt auch in den Kommunen einen besonderen Stellenwert erhalten. So ist die Stadt Kirchhain Mitglied im Bündnis ‘Kommunen für biologische Vielfalt’. Weitere Kommunen diskutieren derzeit einen Beitritt. Die Region selbst ist assoziiertes Mitgied in diesem Bündnis, um so die besondere biologische Vielfalt auch nach außen dokumentieren zu können.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren